Zofe Svetlanas Cuckold Sklaven Geschichte

Ganz aufgeregt und voller freude packe ich meine Kleider in mein Koffer und die High Heels, die ich Herrin Samantha gekauft habe. Ich nehme das öffentliche Verkehrsmittel bis zum Flughafen. Am Flughafen warte ich in der Wartehalle und trinke einen Kaffee bis das Flugzeug bereit ist. Dann ab ins Flugzeug. Als ich in Deutschland angekommen bin, treffe ich mich mit Herrin Samantha. Sie bringt mich zu Ihr nach Hause. Ich erledige natürlich jeden Dienst den Sie von mir verlangt. Nach einer weile sagt Herrin Samantha mir, dass Ihr Lover bald kommt und ich mich bereit machen soll. Ich ziehe meine weiblichen Kleider meine Heels und die Perücke und die Strümpfe an. Im Schlafzimmer habe ich bereits ein Käfig und Hand und Fussfesseln gesehen die am Bett montiert waren. Es läutet und Herrin Samantha begrüsst Ihren Lover. Ich ziehe Ihm die Jacke und die Schuhe aus. Die Schuhe reinige ich natürlich gerade mit der Zunge. Sie gehen ins Schlafzimmer, Mistress Samantha hat mir befohlen  die Wohnung noch ein bischen zu putzen bis Sie mich holen kommt. Man hörte wie Die beiden Spass haben. Ich putze natürlich fleissig, nach etwa 10 Minuten rief sie mich dann. Ich kam ins Schlafzimmer und ich durfte dem Lover den Schwanz steif blasen. Ich nahm ihn in den Mund und spielte mit meiner Zunge an seiner Eichel herum. Dann gieng es ab in den Käfig mit mir.

Die Beiden liebten sich heftig. Ich sitze im Käfig und sehe alles! Nach dem Liebesakt durfte ich den Lover und Mistress Samantha sauberlecken. Nach dem Duschen, durfte ich dem Lover die Jacke anziehen und die Schuhe zum abschied küssen. Dann sagte Lady Samantha zu mir das Sie das immer wieder mit mir machen werde und mich auch ans Bett fesseln werde, wenn ich weiterhin so brav bin.

Das ist meine Sklavengeschichte.

Eure Zofe Svetlana